Qualifikationen

05 Aug 2014
Qualifikationen

Diplom Psychologe Olaf Duchêne, 11.11.55, ist seit 1999 approbierter Psychologischer Psychotherapeut im Richtlinienverfahren Verhaltenstherapie. Eingetragen im Ärzteregister der KV-Saarland. Er ist NLP-Master, zertifizierter Trainer und Coach. Herr Duchêne arbeitet nach der lösungsorientierten Kurzzeittherapie nach Steve de Shazer und Schematherapie nach Young für Einzelpatienten. Er ist zertifizierter Schematherapeut  für Paare. Nach dem Studium an der Universität Trier sammelte er im Rahmen seines beruflichen Werdegangs  umfangreiche Erfahrungen in der psychiatrichen Praxis Dr. Ehlert in Trier, Beratungsstelle SKM Trier,  Kreiskrankenhaus Merzig, Unternehmensberatung Boertien und als Partner Köln und in zahlreichen Kooperationen. So lehrte er über sechs Jahre bei der VHS Trier Kurse in „Progressiver Muskelentspannung“ nach Jacobson und „Autogenem Training“ nach Schulz. Viele.

Bundessozialgerichtsurteil: AktZ. 6 Rka 15/97

15 Mrz 2014
Bundessozialgerichtsurteil: AktZ. 6 Rka 15/97

Informationen zur Kostenerstattung bei Psychotherapie § 13 (2) SGB V: Kostenerstattung als Wahlrecht der Versicherten. Im Gesetzestext heißt es: Versicherte können anstelle der Sach- oder Dienstleistungen Kostenerstattung wählen. Sie sind von ihrer Krankenkasse vor ihrer Wahl zu beraten. Eine Beschränkung der Wahl auf den Bereich der ambulanten Behandlung ist möglich. Nicht im Vierten Kapitel genannte Leistungserbringer (PsychotherapeutInnen ohne KV-Zulassung) dürfen nur nach vorheriger Zustimmung der Krankenkasse in Anspruch genommen werden. Eine Zustimmung kann erteilt werden, wenn medizinische oder soziale Gründe eine Inanspruchnahme dieser Leistungserbringer rechtfertigen und eine zumindest gleichwertige Versorgung gewährleistet ist. Anspruch auf Erstattung besteht höchstens in Höhe der Vergütung, die die Krankenkasse bei Erbringung als Sachleistung zu tragen.

Die Tür zur Psychotherapie – Klare Regeln für genehmigungspflichtige Psychotherapie

15 Mrz 2014
Die Tür zur Psychotherapie – Klare Regeln für genehmigungspflichtige Psychotherapie

In einem Fall der Unterversorgung dürfte eine Kostenerstattung gemäß § 13 Abs. 3 SGB V in Betracht kommen. Das Bundessozialgericht hat in einem Vergleich (Az. 6 RKa 15/97) festgestellt, dass die zumutbare maximale Wartezeit 6 Wochen bei Erwachsenen (im Einzelfall auch bis zu drei Monaten) beträgt. Es ist nach diesem Gerichtsentscheid Sache der Kassenärztlichen Vereinigungen und Krankenkassen, einen Vertragsbehandler zur Verfügung zu stellen, nicht Aufgabe des Patienten, sich einen Platz zu suchen! Bei mehreren erfolglosen Anbahnungsversuchen einer Psychotherapie innerhalb dieser angemessenen Frist und in angemessener Entfernung dürfte ein Anspruch auf Kostenerstattung einer außervertraglichen Psychotherapie zu bejahen sein. 1. Rufen Sie in Ihrer Nähe mehrere (mindestens drei, besser fünf oder mehr).

Olaf Duchêne berät Sie erfahren und kompetent als Zertifizierter Paartherapeut für Schematherapie